Präsidentenkonferenz an der Saane

Konferenzbild im “Aigle noir”

Traditionsgemäss fand am 17. März 2018 die Präsidenten- und Quästorenkonferenz der AZ im Kanton des Centralausschusses statt, also in Freiburg. Hier also, wo die Saane, vom Sanetschhorn herkommend, die Zähringerstadt in Richtung Schiffenensee und Aare durchfliesst, traf man sich. Im gediegenen “Aigle noir” kämpften sich die AZ nach dem Kaffee, geführt vom CP, durch die neunteilige Traktandenliste, um dann erschöpft beim Aperitif zu landen.

Über den Konferenzverlauf wird wie gewohnt das Protokoll im Centralblatt informieren. Auch diesmal waren ehemalige Centralpräsidenten mit von der Partie. Und besonders jubiläumsträchtig: die Präsentation des designierten Zürcher Centralausschusses der Aktiven, und jene des designierten Berner Centralausschusses der Altzofinger.

Der Centralausschuss hatte das Treffen zu einem Fest ausgestaltet, das man geniessen konnte. AZ-Präsident Sebastian Hektor Vogel v/o Schal trug die “zerstückelte” Geschichte der Aktivsektion vor. Es ist jetzt die vierte und zugleich lebenskräftigste Freiburger Sektion am Werk, die bereits dreimal den Centralausschuss stellen konnte. Dazu kommt bei den AZ erstmals der amtierende Centralausschuss mit Ronald Roggen v/o Chaplin als CP. Raphaël Franzi v/o Bono-Dames dirigierte in Tracht einen kleinen, aber talentierten Bono-Chor durch das freiburgische Liedgut.

Der Nachmittag war einem zweigeteilten Besuchsprogramm reserviert, das später in die “Blanche” führte, wo aus zehn Zapfhahnen der Stoff aller Stöffer floss. Ein schöner Tag in rot-weiss-rot.

Hier einige Bilder.

 Zuhause aber konnte man sich über das “Bhaltis” freuen: Cuchaule de Bénichon, ein zopfähnliches Gebäck mit Safran, und den dazugehörenden Moutarde, eine Rezeptur aus moutarde moulue, vin blanc, eau, farine, sucre candi, canelle, anis étoilé, vin cuit de poire.  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

62 − fourundfifty =