Besuch bei Albert Anker

Albert Anker: nicht nur intensiv malen, sondern auch viel lesen

Der Maler Albert Anker ist in fast allen grossen Schweizer Kunstmuseum präsent. Anker, der in seiner Studienzeit in die Zofingia eintrat und sich dort auch engagierte, gehörte mit seinem Werk zu den ganz Grossen seiner Zeit.

Etwas Besonderes ist es aber, einmal ins Albert-Anker-Haus an der Müntschemiergasse 7 in Ins zu gehen. Vom April bis in den Oktober hinein werden in diesem Haus Führungen angeboten. Hier lädt das grosse Atelier unter dem Dach zu einem Besuch der besonderen Art ein. Der Raum ist gefüllt mit Malutensilien und allerlei Bildvorlagen und Büsten. Einen enormen Eindruck machen aber die Bücher, die sich dicht an dicht in den Regalen reihen und die davon zeugen, wie intensiv Anker studiert und gelesen hat. Ein Grosser seiner Zeit, und ohne Zweifel auch ein Grosser auf der Liste der Zofingerpersönlichkeiten. Ins ist einen Besuch wert.

Kommentar verfassen