Informativ und spielerisch: modernes Display für Fussgänger

Die Arbeiten für das geplante Zofingia-Geschenk an die Stadt rücken voran. In der Arbeitsgruppe der Stadt wirken CP Ronald Roggen v/o Chaplin und CA Rolf Hediger v/o Rumba mit. Diese haben am 13. Juni 2017 die Messe “Suisse Public” in Bern besucht, die gerade im Bereich der Fussgängerleitsysteme und der Signalisation Interessantes zeigt. Hier trafen die beiden auch Vertreter der Signal AG und der Firma i-web, die als Partner eng zusammenarbeiten.

Die i-web hat soeben ihr modernstes Produkt feiern können, nämlich das interaktive und überaus hilfreiche System, das auf dem Schwanenplatz in Luzern zu sehen ist. Hier stammt die Hardware aus dem deutschen Bielefeld, das eigentliche Geniestück steuerte aber die Zürcher Firma i-web bei.

Der Touchscreen bietet eine Grosszahl von Elementen an, die sich spielerisch einsetzen lassen. Vieles, so etwa die QR-Codes (auf dem Foto links), sind dem Handy-Gebrauch entnommen. Es fehlt praktisch nichts auf diesem eleganten Display mitten in Luzern. Zur Museggmauer gibt es beispielsweise ein paar Informationen (rechts) und auch die Möglichkeit, sich die Weglänge anzeigen zu lassen.

Kommentar verfassen