Zofiscope 74 in der Retrospektive

Das dürfte auch die Mitglieder der Zofingia und der Altzofingia interessieren: Zofiscope!

Das «zofiscope» (gebildet aus Zofingen und Kaleidoskop) fand 1974 in Zofingen statt. Der Untertitel des beispielhaften Experiments für eine Zusammenarbeit im Kunst- und Kulturbereich hiess «Die Stadt als Gestaltungsfeld künstlerischer und kreativer Entfaltung». Ganz Zofingen stand unter «zofiscope»-Fieber. Fernsehen, Rundfunk und Presse trugen dieses Kulturfest weit über die regionalen Grenzen hinaus. Jetzt blickt das Kunsthaus Zofingen zurück in die Zeit und auf die Idee von «zofiscope» 1974. Es werden Arbeiten von einigen der damals beteiligten Künstlerinnen und Künstler gezeigt, auch Arbeiten regionaler Künstler als Hommage an den damaligen Zeitgeist.

Informationen auf dieser Datei. Ferner gibt es eine Reihe weiterer Aktivitäten.

Forum: Reflektierendes Gespräch mit Künstlerinnen und Künstlern und damals Beteiligten, Mittwoch, 10. Mai 2017, 20 Uhr, Leitung: Kuratorin Claudia Waldner. Kunsthausbar geöffnet.

Konzert mit Bruno Spoerri (Swiss Jazz Award 2017) und Perkussionist Gabriel Schiltknecht, am Sonntag, 21. Mai 2017, 17 Uhr. Anmeldung: info@kunsthauszofingen.ch, Platzzahl beschränkt. Kosten: 35.–/Mitglieder 30.–

Öffentliche Führung durch die Ausstellung:  am Sonntag, 7. Mai 2017, 11 Uhr.

Historische Stadtrundgänge zu 1974 und «zofiscope» mit Urs Siegrist (Museum Zofingen): So, 7. Mai, 10 Uhr / So, 11. Juni, 14 Uhr. Treffpunkt: Brunnen am Niklaus-Thut-Platz. Anmeldung immer bis Freitag vor dem Rundgang: Stadthaus Kirchplatz, Kirchplatz 26, 4800 Zofingen, stadtbuero@zofingen.ch, 062 745 71 72 Kosten: 15.– CHF pro Person. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Finissage: Sonntag, 18. Juni 2017, 16 Uhr

Öffnungszeiten der Ausstellung: Donnerstag 18–21 Uhr Samstag / Sonntag 11–17 Uhr Eintritt frei / Kollekte

Kommentar verfassen