St. Galler Zofingerhaus frisch gestrichen – da muss Bier her!

Slider

Grossaktion an der Brühlgasse 26 in St. Gallen: Pinsel her, Farbtöpfe her, jetzt wird gestrichen! Aber nicht nur Farben wurden dem Rümli und weiteren Örtlichkeiten verpasst, es wurde auch repariert, es wurde die Decke erneuert und fürs Archiv gab es neue Schränke. Ein herrlicher Anblick, und für die Nasen ein herrlich frischer Duft! Rot-weiss-rot bis hinauf zur Decke!

Was in diesem Duft noch fehlte, waren Bier- und Wurstmoleküle. Deshalb luden die Aktiven von HSG und MSG auf den 21. April 2016 zu einer Aufrichte ein, deren Kommersvergnügen gar hohe Wellen schlug. Zu den Präsidenten der HSG-Sektion, der MSG-Sektion und der Altzofingia gesellte sich jener der Genossenschaft. Und ein ewigdurstiger und -hungriger AZ-CP erfuhr, wie man in St. Gallen den Wurstcomment befolgt: indem man die Bratwurst mit blossen Fingern hält und der Senftube eine Abfuhr erteilt.

Luca Arturo Barbatti v/o Blöögg konnte schliesslich noch eine Delegation des aktiven Basler Centralausschusses begrüssen, der vor seinem Amtsende noch ein Rümli einweihen half. Eine gelungene Renovation – ein tolles Fest!

Hier ein paar Bilder vom Fest.

Wer die besten Fotos der schweisstreibenden Renovation bewundern möchte, darf sich auf die Festschrift 2019 freuen. Die Redaktion hat dort bereits einen Platz für die rot-weiss-rote Handwerker reserviert.

Und wer über die Zofingia HSG laufend Bescheid wissen möchte, folgt ihrem Blog.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = one