Stolze Vergangenheit und interessante Zukunft

Zukunft

Traditionen, Archive, Museum, Verbindungsgeschichte … Es fehlt wahrhaftig nicht an Belegen, die für den Schweizerischen Zofingerverein und den Schweizerischen Altzofingerverein eine stolze Vergangenheit aufzeigen. Generationen haben seit der Gründung 1819 dafür gesorgt, dass in den beiden Gesamtvereinen und in den Sektionen viel Schwung aufkam und sich Persönlichkeiten herausbildeten, ohne die das Zofingertum undenkbar wäre.

Stolze Vergangenheit also. Daran soll sich eine gute und interessante Zukunft reihen. Unter ihren Devisen haben sich Zofinger und Altzofinger dauernd auch mit der Zukunft auseinander gesetzt und sie mitgestaltet. Jetzt aber wird sie auf besondere Weise thematisiert: 2018 wird die Centraldiskussion den Visionen gewidmet sein, nicht nur jenen zur Schweiz, sondern auch jenen zur Verbindung. Und vor allem: In absehbarer Zeit wird die Strategische Kommission ihre Arbeit aufnehmen. Sie soll Wege aufzeigen und die Zukunft so abstecken, dass sie für junge und alte Mitglieder attraktiv ist und Interessenten stark anzieht. Die Vergangenheit von Zofingia und Altzofingia hat eine solche Zukunft mehr als verdient.

In Oftringen gibt es eine Zofinger Strasse, in Aarburg eine Alte Zofingerstrasse …

Kommentar verfassen